Die Stadtverordnetenversammlung hat für das Jahr 2019 die Schaffung der Stelle eines Ortsteilbeauftragten beschlossen. Die jährlichen Kosten hierfür dürften einschließlich der erforderlichen Arbeitsplatzausstattung zwischen 50.000 und 60.000 Euro liegen. Aufgabe des Beauftragten soll es sein, den Kontakt zu den Ortsbeiräten zu halten. Eine solche Stelle ist überflüssig. Mit dem Bürgermeister, seiner Stellvertreterin und drei weiteren Fachbereichsleitern stehen genügend Führungskräfte zur Verfügung, die diese Aufgabe übernehmen können. Das Geld sollte besser für nachhaltige Investitionen in den Ortsteilen verwendet werden.