In  Nauen fehlen bereits jetzt Plätze in der Kindertagesbetreuung. Eltern, die in der Kernstadt wohnen und deren Arbeitsweg nach Berlin oder Potsdam führt, auf freie Kapazitäten in den Ortsteilen zu verweisen, ist keine Lösung. Der Bau einer neuen Grundschule scheint ebenso unausweichlich zu sein wie die Erhöhung der Kapazitäten in den Kindertagesstätten. Die Suche nach einem potenziellen Schulstandort muss unverzüglich beginnen. Bei der Standortauswahl dürfen politische Erwägungen keine Rolle spielen. Wirtschaftlichkeit und die gute Erreichbarkeit müssen die entscheidenden Kriterien sein.