Freikarten für das Stadtbad und freies Parken in der Innenstadt als Würdigung des Ehrenamtes in der Feuerwehr sind als Geste der Anerkennung zu verstehen. Wichtig ist, dass insbesondere die Bedingungen für die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren durch die Ausstattung mit persönlicher Schutzbekleidung, Anschaffung von Geräten und Investitionen in die Gerätehäuser dauerhaft auf einem hohen Niveau gehalten werden.

Gegen illegale Müllablagerungen muss konsequent vorgegangen werden.  Öffentlichkeitswirksame Müllsammelaktionen allein lösen die Probleme nicht. Die Pflege öffentlicher Grünflächen und die Laubentsorgung sind Aufgabe der Stadt und dürfen nicht den Anwohnern aufgebürdet werden.